DB Sparpreisfinder

Der DB Sparpreisfinder der Deutschen Bahn ermöglicht es Bahnreisenden, besonders günstige Spartickets für 19 Euro oder 29 Euro online zu suchen und zu buchen. Die Bahn spricht bei der Sparpreissuche offiziell vom „Sparpreis-Finder“. Hier erfahren Sie wertvolle Tipps und Tricks rund um den Bahn Sparpreisfinder. So können Sie die günstigsten Bahntickets finden!

Die Sparpreisfinder-Themen im Überblick

  • Welche Sparpreise werden gefunden?
  • Tipps und Tricks zum Sparpreisfinder
  • Anleitung: Die besten Preise finden
  • Vergleich 19 / 29 Euro Spartickets
  • Weitere Infos zur DB Sparpreispolitik
  • Findet der DB Sparpreisfinder alle Bahn-Sparpreise?

    Was viele nicht wissen: Die Deutsche Bahn bietet 6 verschiedene Sparpreis-Kategorien an. Aber nicht alle davon lassen sich auch bequem über den Bahn Sparpreisfinder online suchen und buchen. Folgende Übersicht zeigt die derzeit angebotenen Sparpreis-Kategorien bei der Deutschen Bahn

    Übersicht: Buchbarkeit über den DB Sparpreisfinder

    Mit Sparpreisfinder buchbar:

  • Sparpreis ab 19 € (Fernstrecke Inland)
  • Sparpreis ab 29 € (Fernstrecke Inland)
  • Sparpreis ab 39 € (Fernstrecke Europa)
  • Nicht mit Bahn Sparpreisfinder buchbar:

  • Sparpreis IC Bus
  • Sparpreis Gruppe
  • Sparpreis Kultur
  • Ticket ab 19 € online buchen >> Zu den Sparpreis-Tricks >>

    Spartricks beim DB Sparpreisfinder

    Weil die Spartickets über den DB Sparpreisfinder häufig schnell vergriffen sind, sollten Sie ein paar Tipps und Tricks bei der Sparpreissuche beachten. Nur wer die Funktionsweise des Sparpreisfinders und die Preispolitik der Deutschen Bahn kennt, kann die besten Bahn-Sparpreise finden und maximal sparen. Hierbei gibt es einige Dinge zu beachten. Folgende 5 goldenen Sparpreis-Regeln werden empfohlen:

    Goldene Regeln zum Sparpreise finden

    1. Früh buchen: Sparpreise sind bis zu 3 Monate im Voraus vor Reiseantritt buchbar. Hier gilt das Sprichwort: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Je früher man bucht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, einen wirklich günstigen Sparpreis finden und buchen zu können.
    2. Stark frequentierte Reisetage vermeiden oder früh buchen (siehe Punkt 1): Montag, Freitag und Sonntag sind die Hauptreisetage bei der Deutschen Bahn. Hier sind Sparpreise im DB Sparpreisfinder häufig früh vergriffen. Tipp: Wenn Sie zeitlich ausweichen können, lohnt es sich oft finanziell, an einem anderen Tag den Sparpreis bei der Bahn zu buchen. Dasselbe gilt für Feiertage und Brückentage.
    3. Umsteigeoptionen & weniger schnelle Verbindungen: Häufig sind die günstigsten Angebote im Sparpreisfinder nicht auf den schnellsten Bahnverbindungen verfügbar. Sie können beim DB Sparpreisfinder den Haken "Schnelle Verbindungen bevorzugen" entfernen, damit alle Verbindungen angezeigt werden. So erhöhen Sie die Chance, den wirklich günstigsten Preis zu ergattern und mit dem DB-Sparpreisfinder maximal zu sparen.
    4. Uhrzeiten & Tagesrandzeiten: Ähnlich wie bei den Wochentagen gilt auch für die Reiseuhrzeit, dass Sparpreistickets stark limitiert und auf Tage und Strecken verteilt sind. Es lohnt sich häufig, Tagesrandzeiten (also Züge früh morgens oder spät abends) mit in die Suche einzubeziehen. Hier ist das Reiseaufkommen geringer und Sparpreise noch häufiger verfügbar.
    5. Flexibel sein: Wie die vorher genannten Punkte schon zeigen, lohnt es sich bei der Preissuche im Bahn Sparpreisfinder, flexibel zu sein. Wer angebote nach Angebote nach Reisezeitraum, Reisedauer und Umstiegsoptionen filtert, findet oft bessere Preise, als bei der ersten ungefilterten Suchanfrage.

    Anleitung: Die besten Preise im DB Sparpreisfinder finden

    Beispielsuche im Sparpreisfinder

    Die folgende Beispielsuche im Sparpreisfinder (von Frankfurt nach Köln an einem Freitag und Sonntag zurück) zeigt, dass die günstigsten Sparpreise tatsächlich zu den Tagesrandzeiten verfügbar sind, wenn man eine schnelle Verbindung ohne Umsteigen bevorzugt. Der Sparpreisfinder zeigt neben den schnellsten Verbindungen (ICE ohne Umsteigen) aber auch weitere Sparpreisalternativen, wie zum Beispiel Umsteigeverbindungen oder langsamere Zugtypen (IC).

    Sparpreisfinder
    Bildquelle: Bahn.de

    Beim Sparpreisfinder die Suchfilter nutzen

    Das oben beschriebene Preisbild wird nach Anwendung der Filter auf der rechten Seite in der Sparpreisfinder-Ergebnisliste schnell sichtbar. Ausgewählt sind nur Direktverbindungen und die Fahrzeit wurde für die Hochgeschwindigkeitsstrecke Köln-Frankfurt auf typische 1:40h begrenzt (entspricht der ICE-Fahrzeit). Auch wurde die Anzeige von Flextickets ausgeschlossen. Im folgenden Screenshot werden die gefundenen Sparpreise zu den Tagesrandzeiten ausgegeben. Dabei bleiben nur wenige Verbindungen für 19 Euro übrig. Allerdings muss auch dazu gesagt werden, dass die abgefragten Tage am Wochenende auch zu den am stärksten ausgelasteten Tagen zählen, was die Sparpreisverfügbarkeit erwiesenermaßen einschränkt.

    Bahn Sparpreisfinder
    Bildquelle: Bahn.de

    Ticket ab 19 € online buchen >> Zu den Sparpreis-Tricks >>

    Vergleich 19 und 29 Euro Tickets im Sparpreisfinder

    Der Bahn Sparpreisfinder liefert wie beschrieben die günstigsten Bahnangebote. Dies müssen nicht immer ausgewiesene Sparpreise sein, es können auch Normal- bzw. Flexpreise sein, wenn die Filter nicht genutzt werden oder wenn bei der gesuchten Bahnverbindung kein Sparpreis mehr verfügbar ist.

    Sparpreisjäger, die dennoch einen der begehrten Sparpreise ergattern konnten, müssen wissen, dass die Bahn-Spartickets an gewisse Konditionen geknüpft sind. Folgende Gegenüberstellung zeigt die Unterschiede zwischen den 19 und 29 Euro Tickets. Beide fallen in die Kategorie Sparpreise, haben jedoch neben dem Preisunterschied von 10 Euro weitere Unterschiede.

    Hinweis: Bitte drehen Sie den Bildschirm Ihres mobilen Gerätes horizontal, damit Sie alle Spalten der Tabelle sehen können
    Kondition 19 Euro Ticket 29 Euro Ticket
    Strecke Fernstrecke Fernstrecke
    Tageszeit Tagesrandzeiten Alle
    Wagenklasse auch 1. Klasse für 10 € Aufpreis (= ab 29 Euro) Nur 2. Klasse
    Züge ICE / IC / EC
    IC-Bus (reservierungspflichtig)
    ÖBB-Nightjet-Zügen
    ICE / IC / EC
    IC-Bus (reservierungspflichtig)
    ÖBB-Nightjet-Zügen
    Zugbindung Auf Fernverkehrsstrecke
    Nicht im Zubringer-Nahverkehr
    Auf Fernverkehrsstrecke
    Nicht im Zubringer-Nahverkehr
    Buchungszeitraum 11.12.2016 bis 10.06.2017 180 Tage und bis kurz vor Abfahrt
    Reisezeitraum 11.12.2016 bis 09.12.2017 Keine Einschränkung
    BahnCard-Rabatt BahnCard 25 und 50 erhalten 25% Rabatt BahnCard 25 und 50 erhalten 25% Rabatt
    Kinder-Rabatt Kostenlose Mitnahme von Familienkindern unter 15 Jahren Kostenlose Mitnahme von Familienkindern unter 15 Jahren
    Weitere Mitfahrer Maximal 4 Mitfahrer
    Jeder Mitfahrer zahlt selben Preis wie erste Fahrkarte
    Maximal 4 Mitfahrer
    Jeder Mitfahrer zahlt 19 Euro (nach Verfügbarkeit)
    Umtausch und Storno Umtausch und Erstattung ausgeschlossen
    effektive Stornogebühr = 19 €
    Vor dem 1. Geltungstag für 19 Euro stornierbar
    effektive Stornogebühr = 19 €

    Informationen zur Sparpreispolitik

    Videos zu den Sparpreisen

    Die Deutsche Bahn liefert ein sehr gutes Erklärvideo, in dem der Unterschied zwischen Sparpreisen und Flexpreisen einfach erläutert wird. Wenn Sie den Sparpreisfinder der Bahn nutzen, sollten Sie Unterschied zu den Flexpreisen kennen.

    Sie fragen sich, wie man einfach DB Sparpreisfinder-Rabatte ab € 19 online buchen kann? Dann sehen Sie sich am besten das folgende Video an. Es erklärt Schritt für Schritt, wie die günstigen Spartickets einfach im Sparpreisfinder gefunden und gebucht werden können:

    Bahn Sparpreisfinder und andere Bahn-Preise

    Sparpreise finden im Tarifdschungel

    Ähnlich wie bei der Preisfindung bei Airlines für Flugtickets nutzt auch die Deutsche Bahn "Yielding" als Instrument der optimalen Streckenauslastungssteuerung und Gewinnmaximierung. Dabei kommen mehrere preispolitische Instrumente zum Einsatz, die den Tarifdschungel nicht durchsichtiger machen: Der Normalpreis/Flexpreis, der Sparpreis (ab 19 Euro im inländischen und 39 Euro im internationalen Fernverkehr mit dem Sparpreis Europa (ehemals Europa Spezial)), das Quer-durchs-Land-Tickets und prozentuale Vergünstigungen für Inhaber der BahnCard. Daneben existieren noch gruppenbezogene Mengenrabatte, wie beispielsweise beim Länderticket oder Wochenendticket. Zusätzlich gibt es Bahn-Bonusprogramme und das Kundenkonto Meine Bahn, die ebenfalls mit Vergünstigungen locken.

    Neue Bahn-Preispolitik beim Sparpreisfinder nutzen

    Dazu schrieb die F.A.Z. am 10.12.2016:

    Von diesem Sonntag an wird die Welt der Deutschen Bahn noch ein Stück komplizierter. Wer die Freiheit haben will, in jeden beliebigen ICE oder anderen Fernzug einsteigen zu dürfen, der kaufte bisher ein Normalpreisticket, das an jedem Tag das Gleiche kostet. Doch das ändert sich nun: Die Preise hängen jetzt vom Reisetag ab. Freitag und Sonntag könnten solche flexiblen Tickets teurer, Samstag und unter der Woche günstiger werden.

    Weitere Informationen zum Sparpreisfinder

  • Infos Preissystem der Deutschen Bahn
  • Infos zum neuen Preissystem ab 12/2016 bei der F.A.Z.
  • Staffelpreise beim DB Sparpreisfinder

    Wie eingangs bereits erwähnt, vergibt die Deutsche Bahn gewisse Sparpreiskontingente für Tage, Strecken und Uhrzeiten. Hier gilt die einfache Regel, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. D.h., wenn das Kontingent für die Sparpreistickets vergriffen ist, können diese auch nicht mehr über den Bahn Sparpreisfinder oder am Schalter/Automaten nachgebucht werden. Die günstigsten Tickets ab € 19.- in der Fernstrecke (Deutschland) sind in der Regel zuerst ausgebucht. Dann greift das kontingentierte Staffelsparpreissystem der Deutschen Bahn, wobei die nächsthöhere Sparpreisstufe + € 10.-, also € 29.- bzw. € 39.- für ein Sparticket, beträgt.

    Für ein und denselben Zug steigen für gewöhnlich die Sparpreise im Zeitverlauf in 10-EURO-Schritten an, sobald die günstigsten Tickets für eine Kombination Zug-Datum-Uhrzeit vergriffen sind:

    • € 19.- (teilweise nur als befristete Aktion)
    • € 29.-
    • € 39.-
    • € 49.-
    • € 59.-
    • ...

    © Bahn-Sparpreise.de 2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Informationen ohne Gewähr. Impressum | Datenschutz